warning icon
YOUR BROWSER IS OUT OF DATE!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Please try Firefox or Chrome!

zurück

Die Teedose – Natsume und Chaire

Das Teepulver wird in einer Teedose aus lackiertem Holz oder aus Keramik in den Teeraum gebracht. Lackierte Dosen (Natsume) bestehen aus einem Kern aus gedrechseltem Holz, der mit japanischem Lack (Urushi) überzogen ist. Das Lackieren ist ein angesehenes, traditionelles Handwerk in Japan.

Oft sind die Lackdosen zusätzlich bemalt oder vergoldet, was die Arbeit eines weiteren Künstlers  ist.

Vor der Zeremonie häuft der Gastgeber das Teepulver in der Dose locker in der Form einer  Bergkuppe an. Wie gut ihm das gelingt, ist Ausweis seines Könnens und seiner hohen Konzentration; deswegen möchten die Gäste oftmals die Dose und den Tee darin nach der Zeremonie betrachten.

Für die Zubereitung des dicken Tees verwendet man Teedosen aus Keramik (Chaire), die vor  der Benutzung mit einem speziellen, eigens für die Dose angefertigten Seidenbeutel (Shifuku) umhüllt werden.

loading
×