warning icon
YOUR BROWSER IS OUT OF DATE!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Please try Firefox or Chrome!

Tee

Teekultur          Teekultur in Japan

—————————————————

Die Entwicklung der Teekultur Japans ist eng mit der Entwicklung des dortigen Buddhismus verknüpft.

Buddhistische Mönche aus Japan reisten nach China, um in dortigen Klöstern von ihren Mitmönchen zu lernen, heilige Schriften zu lesen und diese zu kopieren. Dabei lernten sie auch ein gesundes, wohlschmeckendes und die Konzentration förderndes Getränk kennen: Den Tee, der damals in China so zubereitet wurde, wie das noch heute bei der japanischen Teezeremonie geschieht: fein pulverisiert und mit heißem Wasser schaumig aufgeschlagen.

Die Mönche brachten nicht nur diese Sitte des Teetrinkens mit zurück nach Japan, sondern ebenso den Tee selbst, die für seine Zubereitung nötigen Gerätschaften und schließlich sogar lebende Teepflanzen, die sie in ihrer Heimat anbauten. Die ältesten Teegärten Japans haben eine vielhundertjährige Geschichte.

Von den Klöstern ausgehend, verbreitete sich das Teetrinken in ganz Japan. Zunächst entdeckte der Adel die neue Sitte, später auch der Schwertadel (Samurai) und die wohlhabenden Kaufleute. Heute ist das Teetrinken ein fester Bestandteil der Alltagskulur Japans.

loading
×